Startseite | Kontakt | Impressum | Erklärung zum Datenschutz

Triggerpunkt (Schmerz)-Therapie

TriAS
Triggerpunkt-Akupunktur zur Schmerzbehandlung bei :

  • Gelenkverschleiß (Arthrose)
  • Blockierung von Gelenken
  • Gelenkentzündungen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Nervenentzündungen
  • Psychische Störungen

Gereizte, fehlbelastete und verspannte Muskeln können starke Schmerzen hervorrufen, die über lange Zeit bestehen bleiben.
Dabei entstehen sogenannte Triggerpunkte. Es handelt sich um reiskorngroße Verspannungszentren, die durch Stress oder Überlastung in jedem Muskel auftreten können. In der Folge verspannt sich ein teil des Muskels und ruft ein für jeden Muskel typisches Schmerzbild hervor. Da der Mensch über 400 Muskeln hat, sind Triggerpunkte für viele Schmerzen ganz oder zum teil verantwortlich. Triggerpunkte sind an der Entstehung fast aller chronischer Schmerzzustände beteiligt.
Die Behandlung wird mit Akupunkturnadeln durchgeführt. Dabei werden die Verspannungszentren getastet und mit Akupunkturnadeleinstichen aufgelöst. Diese Art der Therapie ist praktisch nebenwirkungsfrei und sehr wirksam.
Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach den Beschwerden.
Bei vielen Schmerzen reichen bereits einige wenige Behandlungen aus.

In den folgenden Grafiken sind die Triggerpunkte als weiße Kreuze dargestellt.
In der ersten Grafik ist ein Muskel mit rot dargestellten Triggerpunkten zu sehen.
Großflächig in rot sind die Schmerzgebiete und großflächig in grün sind die Muskeln in denen sich Triggerpunkte befinden, in blau sind die Muskelansätze dargestellt.